Stuart Lancaster fällt Hinweise, als er sich für den ersten Cull of England Kader vorbereitet

Also was wissen wir? Nun, nicht viel, sagt Englands Cheftrainer und weist darauf hin, dass die meisten Spekulationen vor den Selektoren ihr erstes Treffen hatten.Allerdings ist Lancaster kein Mann für rote Heringe und hat Form, wenn es darum geht, Hinweise auf offizielle Ankündigungen zu machen, so dass wir ableiten müssen, dass Jonny May für Fehler, die während der Sechs Nationen gemacht wurden, vergeben wurde, dass die Requisiten Matt Mullan und Kieran Brookes Machen das Leben schwer für Alex Corbisiero und Davy Wilson, und dass Sam Burgess, trotz Beweis für das Gegenteil in Bath, als Test-Center gesehen wird, möglicherweise auf Kosten von Kyle Eastmond. Das ist ein mutiger Anruf In der Erwägung, dass Bath Burgess einen langen Prozeß in den Rücken gab, bevor er entschied, dass sie nicht mochten, was sie sahen, und verlagerte ihn stattdessen auf den blindlen Flanker. Wenn die Signale richtig sind, würde ich vorschlagen, dass Burgess spielen muss Aus seiner Haut in einem der beiden Warm-up-Spiele – wahrscheinlich der erste -, um den letzten Schnitt zu machen, wenn Lancaster die Mannschaft auf die 31 für die WM reduziert hat.Facebook Twitter Pinterest

Wenn Lancaster zu seinem Wort bleibt, werden wir seine bevorzugte Spieltagskader bis zum dritten und letzten Warmlauf-Spiel nicht kennen – gegen Irland bei Twickenham – das ist 13 Tage vor England das Turnier Gegen Fidschi rollen. Dies ist ein Teil des Problems, wenn es um Freitag’s Cull kommt – Auswahl auf Form gezeigt vor der Saison oder im Lager ist voller Gefahr. Die Spielauswahl erfolgt am besten auf Spielform und der letzte Beweis, den Lancaster weiter machen soll, war im März zurück. Es ist das gleiche für alle nördlichen Hemisphäre Seiten.Wales und Irland (sehr viel im experimentellen Modus) am Samstag unterwegs, während England und Frankreich noch eine Woche warten müssen, bevor sie die Hörner verriegeln.

Nicht so unten Unter, wo Wales und Irland beginnen zu verstehen, wo Ihre erschöpfenden und anstrengenden Trainingsregimes verlassen sie, Australien und Neuseeland gehen Kopf an Kopf in Sydney, um das Ziel einer abgekürzten Rugby-Meisterschaft zu entscheiden.Abgekürzte, aber nicht weniger interessant und obligatorisch für England und Wales, die wahrscheinlich nach Australien kommen müssen, wenn sie es zum Viertelfinale des globalen Treffens machen sollen.

Die Rugby-Meisterschaft kann irreführend sein, Abgesehen von Südafrika, die großen drei nicht die gleiche Betonung auf das Set Stück wie in der nördlichen Hemisphäre. Es sieht schneller und mehr angreifen.

Australien, mit Matt Giteau zurück im Innenzentrum, der einen zweiten Spielmacher im Mittelfeld macht, sind das beste Beispiel. Im vergangenen Monat gab es Zeiten, in denen die Wallabies dem Mercurial-Bestes der Vor-Robbie Deans-Ära nahe gekommen sind. Das letzte Gipfeltreffen, um Südafrika zu schlagen, zeigt auch den Wunsch, für ihren neuen Trainer Michael Cheika zu spielen.Es gibt sogar einen Vorschlag, dass der Wallabies-Scrum, der um die Nutte und Kapitän Stephen Moore gebaut wurde, sich verbessert hat, ein paar Mal, dass er einen Schub gegen Südafrika bekam, wenn auch einmal die erste Wahl der Springboks-Frontreihe ausgeruht war.

Ansonsten zeigen die All Blacks weiterhin eine bemerkenswerte Tiefe und fügen noch eine weitere Fliege, Lima Sopoaga, für den Cracker in Johannesburg vor vierzehn Tagen gespielt.Hurricanes Fullback, Nehe Milner-Skudder, macht sein Debüt am Samstag entscheidend und fügt noch mehr Feuerkraft zu einem Kader hinzu, der eindeutig glaubt, dass sie jedes Team von ihren Füßen laufen können – ein Ansatz, der fast gegen Südafrika unstickte, die All Blacks deutlich zweitbesten Bis Heyneke Meyer seine Ersatzbank entlud.Stuart Lancaster: Owen Farrell muss übertreffen, um England No10 zu nehmen. Lesen Sie mehr

Die Entscheidung des Südafrika-Trainers, das Zerhacken zu beginnen und sich frühzeitig zu ändern, kostet auch die Boks ihre Kontinuität gegen Australien , Aber auch in der Niederlage Meyers Seite sahen körperlich und schnell aus und nach dem Umgang mit einigen der Senioren, Südafrika sind auch Talent, um die Welt zu bedrohen.

Am deutlichsten ist das Zentrum Jesse Kriel, die zusammen Mit Damian de Allende, einfach gebürstet die erfahrenste Mittelfeld-Partnerschaft im Welt-Rugby.Ihr hartes Rennen machte den Full-Back Willie le Roux noch mehr von einer Bedrohung, während die Fliege-halb Handré Pollard seit seiner Stotterfahrt im letzten Herbst enorm gereift ist. Eben Etzebeth ist jetzt alles, was die Weltklasse-Sperre erwartet, während ein Floß von Zweitreihen-Verletzungen Lood de Jager als bedeutenden Partner offenbart hat. Wie ich sage, kann der südliche Hemisphäre-Rugby ein wenig irreführend sein , Aber in den Hundetagen des Sommers lohnt es sich zu sehen und es wird Lancaster nicht entkommen, dass Englands Last im Pool A in dieser Woche kein Feuerzeug bekam, als Fidschi, seine Eröffnungstag Gegner, Samoa schlagen, um den Pacific Nations Cup zu holen . Und es war kein Zufall.