Die Boomers sind Australiens Lieblingsteam auf der Suche nach Rio Gold

“Die australischen Medien werden so sein wie ihr Jungs, ihr habt das großartig gemacht”. Nein, haben wir nicht. Wir haben verloren “, bellte Bogut nach dem Spiel zu dem milden Unbehagen aller im Raum. “Wir werden keine kleinen moralischen Siege nehmen…Wir haben das Spiel immer noch verloren. Es bedeutet nichts. “

Es gibt Zeiten, in denen Sportler solche Dinge performativ sagen, sich selbst und den Rest von uns fühlen. Nicht Andrew Bogut. Er sah so aus, als ob er die Kamera und seine Bedienungsperson durch eine nahegelegene Wand spähen und sich sofort wieder auf den Weg machen wollte. Das ist auch das stachelige Selbstvertrauen dieses australischen Basketballteams. Sieh dir Boguts Twitter-Feed an und du wirst schnell seine größten und wiederkehrenden Kritikpunkte über die moderne Welt bemerken: politische Korrektheit, Kämpfer für soziale Gerechtigkeit und “Privilegien” “.Der letzte Punkt ist möglicherweise ein bisschen reich für einen Karrieregewinn nördlich von $ 100m, aber es spricht auch von einem Mann, der tobt gegen das, was er sieht, wie die Jedermann-Band-Kultur, die seine Boomers-Team als Außenseiter setzen würde wer sollte mit mutigen Verlusten zufrieden sein. Sie sind nicht. Er ist es sicher nicht. Und sie spielen alle so. Australien schlug Litauen, um das olympische Basketball-Halbfinale der Männer zu erreichen. Lesen Sie mehr

Was die nationale Stimmung betrifft, sind alle anderen Konkurrenten für australische Gefühle jetzt weg; die Kookaburras, die Hockeyroos, die Opals, die Matildas und die Schwimmer (die Delfine genannt, aber die Roosters wären passender) sind alle aus dem Blickfeld verschwunden, was nur bei den Frauenfußballern Anlass zur Trauer gibt.Basketball ist alles, was Australien übrig hat, und wer hätte gedacht, dass das zu diesen Spielen führt?

Nun, eine Menge Leute, wie sich herausstellt. Der australische Basketball hat seine Boom- und Bustjahre überstanden, aber jetzt tritt er unzweifelhaft in die glanzvollsten seiner goldenen Epochen ein; Nicht nur, dass es seine beste und ausgewogenste nationale Aufstellung jemals rühmt, die NBA – wo viele dieser Spieler ihr Gewerbe betreiben – ist zugänglicher und populär unter Australiern als je zuvor.

Spät am Mittwoch Abend In der australischen Zeit schlugen die Boomers auf Litauen, die Basketballnation, die der Grafschaft in Sydney 2000 eine Bronzemedaille verweigerte. Geführt von Patty Mills und Bogut gewannen sie nicht nur, sondern bliesen ein olympisches Viertelfinale mit 26 Punkten aus. Sie werden entweder Kroatien oder Serbien für einen zweiten Schuss auf die Amerikaner in der Goldmedaille Spiel konfrontiert.Australien hat Serbien in diesem Turnier bereits mit 15 Punkten geschlagen. Keines dieser Dinge ist eine Frage des Glücks.

“Jeder ist bereit, im besten Interesse der Mannschaft zu opfern”, sagte Trainer Andrej Lemanis nach dem Viertelfinale. “Da die Spieler bereits etabliert sind, hat niemand anderes als das Beste für das Team, das uns in einen besonders guten Platz versetzt.”

Der Erfolg der Boomers bei diesen Spielen ist eigentlich nicht unvorhergesehen Glück, das ist die Essenz dessen, was es für das Spiel in Australien so befriedigend macht. Dies ist ein starker Dienstplan. Diese Spieler sind eigentlich so gut. Bogut ist ein Star in der besten Basketball-Liga der Welt, in der auch Teamkollegen Matthew Dellavedova, Mills, Aron Baynes und Joe Ingles eine wichtige Rolle gespielt haben.Alle oben genannten Bar Ingles hat einen Championship-Ring. Dies ist ein Team, das gezeigt hat, dass es ohne Ben Simmons und Dante Exum auskommt, Spieler, deren Abwesenheit in einer anderen Ära für Australiens Chancen katastrophal gewesen wäre. Bogut sagt, dass die Tatsache, dass keiner seiner Teamkollegen für Kontrakte spielt, auch hilft: Das Team steht an erster Stelle, Egos liegen woanders im olympischen Dorf. Facebook Twitter Pinterest Matthew Dellavedova war eine starke Waffe sowohl in der Offensive als auch in der Verteidigung in Australiens Olympia-Kampagne. Foto: Charlie Neibergall / AP

Bogut liebt sein Land und hasst es zu verlieren, und das sind sicherlich die Hauptgründe, die er bestraft sein bereits geschlagener Körper in Rio. Er sollte eigentlich nicht da sein. Er sollte auf einem Sofa oder vielleicht einem Krankenhausbett liegen.Kein Spieler seiner Größe in der NBA hat so unerbittlich seinen Körper zur Zerreißprobe getrieben, noch hat er so ein winkelndes Unglück in den Händen der Verletzungsgötter erlitten. Er wurde für einige Spiele ausgeruht, ein Maß für die Tiefe dieses Teams, aber er wird nicht von hier sein. Bogut ist unter den aktuellen australischen Sportlern selten: ärgerlich und mutig, widerlich und absolut brillant. Du würdest nicht im übertragenen Sinn sprechen, um zu sagen, er würde beide Arme und Beine für eine Goldmedaille brechen.

Diese Art von Führung ist eine Sache, die Unterstützung mit einem talentierten und motivierten Team, das echte Tiefe hat Ein weiterer. Bis jetzt spielt Dellavedova aus seiner Haut und dem ganzen nächsten Gegner.Zwischendurch hat Australiens Kulthelden die Verteidigung wie ein ausgehungerter Spinne-Affe belästigt und seinen Gegner nie absetzen lassen. Er schiebt sie immer in schwierigere Schüsse, während seine Hände vor ihren Gesichtern blitzen und sich hineingraben ihre Rippen.

Für jemanden, der nicht Basketball folgt, ist es schwer zu erklären, wie ein Spieler, den die große Mehrheit der erfahrenen Fans für eine NBA-Bank ungeeignet hält, in der Tat fast $ 10m pro Jahr verdient und endete Schlüsselminuten in NBA Finalspielen spielen. Es würde Dellavedova nicht beunruhigen. Er ist wahrscheinlich der MVP dieses Turniers, während Mills der höchste Torschütze und Chefarchitekt der australischen Kampagne ist.Als sich dieser Trupp für seine Vorbereitungen in Rio traf und eine Medaille in Aussicht stellte, stand Mills auf und klärte abrupt: Gold ist das, wonach sie gesucht haben und nicht weniger.

Bis jetzt haben die Boomers gegen die anderen Chancen gewonnen diktiert, aber die disparaten Orte ihrer beruflichen Karriere, wie in so weit entfernten Orten wie Amerika, Frankreich, Russland, Litauen und Illawarra statt. Das letzte Mal, als die Boomer bei den Spielen 1996 und 2000 um eine Medaille kämpften, taten sie dies mit einer Kerngruppe von Stars – Andrew Gaze, Shane Heal, Mark Braddke, Andrew Vlahov, Scott Fisher -, der sich zu einer festen und zusammenhängenden Einheit entwickelte basierend darauf, regelmäßig zusammen zu spielen und seit sie die gleichen Juniorteams besetzt haben.Es ist erwähnenswert, dass sich das aktuelle Team so schnell geliert hat.

Die Stars haben es also geschafft, aber das Team ist auch so produktiv und produktiv, weil es von den jeweiligen Rollenspielern nur eine Rolle spielt von denen spielt jede Sekunde, wie Sie hoffen würden: als ob er nicht weggenommen werden möchte. Es war einmal die Zeit, in der Australien es sich kaum leisten konnte, seinen ersten Fünf eine Verschnaufpause in Spielen wie dem olympischen Halbfinale zu geben, an dem sie gerade teilnehmen werden.Nicht mehr.

Für pure Sport-Romantik muss man nicht viel weiter schauen als Damian Martin, der für die NBL’s längst verstorbenen West Sydney Razorbacks gespielt hat und nun gemütlich mit NBA All-Stars mischt oder Chris Goulding, der auf der Straße in Melbourne nicht erkannt wurde, aber nun die Aufmerksamkeit der Basketballwelt hat. Josh Childress (@JChillin) Werden sie Goulding etwas geben? Dang setzte den Mann ins Spiel, damit er 3er schießen und seine Haare drehen kann.August 17, 2016

Dann gibt es Ryan Broekhoff, wie cherubic als ein 6ft 7in 25-Jähriger aus Frankston könnte Sein.Abgesehen von Kriminalstatistiken sind die einzigen anderen bemerkenswerten Dinge, die aus seiner Heimatstadt kommen, Madison Avenue’s Dance-Pop-Single Do not Call Me Baby und die Filmadaption von Nevil Shutes On The Beach, nach der Ava Gardner es angeblich gesagt hatte war die perfekte Art, einen Film über das Ende der Welt zu drehen. Doch Broekhoff war gegen das Team USA und zwang LA Clippers Center DeAndre Jordan dazu, ihn zu verleumden, nicht in dieser Charles-Barkley-Shane-Heal-Show-You-Who-in-Charge, sondern weil der Australier Ärger verursachte auf Offensive.

Auch von Frankston ist der vierfache Olympiateilnehmer David Anderson, dessen niedriges Profil in Australien nicht mit seiner langen Liste der Erfolge in Europa und der NBA übereinstimmt. Die Rekordbücher sagen, er ist 36, aber er könnte ein echter Zombie sein.Anderson ist so alt, dass er wahrscheinlich auf Phil Smyth getaucht ist, und als er es tat, hatte Phil Smyth wahrscheinlich immer noch Haare. Wenn Anderson und Broekhoff Gold gewinnen, sollte der Frankston City Council die Türen jedes Bong-Shops und Pubs schließen und sie durch die Straßen führen lassen. Also, ehrlich gesagt, sollte der Rest des Landes.

Aber wir sollten keinen Fehler machen: USA – sowohl als Nation als auch als Basketball-Team – nimmt Australien nicht 100% ernst. Sie haben immer noch mehr Angst vor fliegenden Unterarmen und hinterhältigen Knien als vor Regen. Die Amerikaner schossen wie Müll in diesem vorläufigen Sieg, Beleuchtung, die vielleicht nicht zweimal schlagen würde.

Doch wenn die Boomers das Halbfinale hinter sich bringen, wird es im Goldmedaillenspiel für Jung und Alt weitergehen. Sie werden hart kommen.Bogut, Dellavedova und Mills sind nicht nur auf etwas Besonderes vorbereitet, sondern erwarten es jetzt von sich selbst. Die Schönheit ihrer hartnäckigen Leistungen in den letzten zwei Wochen ist, dass der Rest von Australien sie jetzt ähnlich schätzt.